Warum sollte man eine Lebensversicherung abschließen?

Wenn Sie Ihre Familie im Falle Ihres Todes absichern möchten oder die Restfinanzierung für ein Darlehen, das Sie noch abbezahlen, gewährleisten wollen, sollten Sie eine Lebensversicherung abschließen. Generell unterscheidet man zwischen zwei Formen der Lebensversicherung: Zum einen gibt es die sogenannte Risikolebensversicherung, zum anderen die Kapitallebensversicherung. Zwischen den beiden Versicherungsformen gibt es einige gravierende Unterschiede, weshalb es vor dem Abschluss einer jener ratsam ist, sich durch eine professionelle Beratung genau informieren zu lassen.

Eine Risikolebensversicherung zeichnet sich durch vergleichsweise geringe monatliche Beiträge und eine hohe mögliche Versicherungssumme aus, da sie nur im Todesfall des Versicherungsnehmers ausgezahlt wird. Aus diesem Grund eignet sie sich vorrangig für die Absicherung der Hinterbliebenen und laufenden Darlehen. Für beide Formen der Lebensversicherung gilt jedoch grundsätzlich, dass die Beitragshöhe vor allem von der Versicherungssumme, dem Eintrittsalter und dem Gesundheitszustand des zu Versicherten abhängt – dies gilt für die Risiko- sowie die Kapitallebensversicherung gleichermaßen.

Bei der Kapitallebensversicherung sind im Gegensatz zur Risiko-Variante jedoch monatlich mit größeren Beiträgen zu rechnen. Darüber hinaus ist die Versicherungssumme geringer. Dies ist darin begründet, dass die Summe zum einen durch den Todesfall des Versicherten ausgezahlt wird, zum anderen jedoch auch, nachdem die Vertragslaufzeit der Versicherung zu Ende ist. Das heißt, dass die eingangs vereinbarte Versicherungssumme nach Ablauf des Vertrags entweder als Einmalzahlung oder in Form einer regelmäßigen Rente ausgeschüttet wird. Dadurch ist die Kapitallebensversicherung nicht nur zur Absicherung der Hinterbliebenen geeignet, sondern kann auch als geeignete Option für die private Altersvorsorge oder als Geldanlage betrachtet werden.

In beiden Fällen gilt: Vor dem Abschluss einer Lebensversicherung sollten Sie sich ausgiebig, professionell und vor allem persönlich von einem Versicherungsexperten wie beispielsweise der Quantum Leben AG (http://www.quantumleben.net) beraten lassen. Jede Lebenssituation ist unterschiedlich. Jeder hat unterschiedliche Bedürfnisse und Ansprüche. Deshalb sollte ein passendes Versicherungsprodukt immer auf den Versicherten maßgeschneidert sein. So gehen Sie sicher, dass Sie das Beste aus Ihrer Versicherung herausholen – nicht nur für Sich selbst, sondern auch für Ihre Familie.

Wie sicher sind Investitionen in Lebensversicherungen?

Wer eine Lebensversicherung hat und darüber nachdenkt, diese zu verkaufen, der sollte sich zunächst einmal mit der Lebensversicherung an sich auseinandersetzen. Sicherlich gibt es eine Vielzahl von anderen Möglichkeiten, sein Geld anzulegen. Im Idealfall ist mit der einen oder anderen Möglichkeit eine Vermehrung des Angesparten verbunden und damit kann ein ordentlicher Vermögensaufbau einhergehen. Da es Anlageformen gibt, die eher auf Gewinnmaximierung aus sind und solche, die eher nach Sicherheit streben, sollte man sich also fragen, welches Kriterium einem wichtig ist. Vielen Menschen hier in Deutschland ist vor allem die Sicherheit wichtig. Das eigene Geld darf sich auf keinen Fall verringern. Wie sicher ist also eine Lebensversicherung wirklich?

Kfz-Versicherung – was sollten Sie beachten?

Entscheidungshilfen für den Autokauf
Wenn die Anschaffung eines neuen Fahrzeuges bevorsteht, muss es nicht nur den Geschmack des Besitzers treffen. Mindestens genauso wichtig sind die Unterhaltskosten für das neue Auto. Dazu stellt sich zunächst die Frage, ob es ein Diesel oder ein Benziner sein soll. Der Punkt ist nicht nur entscheidend dafür, wie hoch die monatlichen Tankkosten sein werden, sondern auch wie viel die Kraftfahrzeugsteuer und die Autoversicherung jährlich kosten. Fällt die Entscheidung auf einen Diesel, können Vielfahrer zwar Kosten an der Zapfsäule sparen. Jedoch sollte genau kalkuliert werden. Denn für einen Diesel fallen immer höhere KFZ-Steuern und teurere Beiträge in der Autoversicherung an. Um sich vorab ein Bild davon zu machen, was der Neue am Ende wirklich kostet, sollte die Höhe der jährlichen Autosteuer in Erfahrung gebracht werden. Auch wenn die KFZ-Steuer nur ein Mal im Jahr fällig ist, sollte bedacht werden, dass sie sich preislich nicht beeinflussen lässt und ins eigene Budget passen sollte. Ganz anders ist es mit der Autoversicherung. Hier ist es möglich durch Vergleiche, viel Geld einzusparen.

Der Garantiezins in der Lebensversicherung

Welche Bedeutung hat der Garantiezins in der Lebensversicherung?

Lebensversicherungen sind nicht nur ein beliebtes Vorsorgeprodukt der Deutschen – aufgrund der hohen Sicherheit gelten Lebensversicherungen zudem auch als besonders sichere Form der Geldanlage. Grund dafür ist die gesetzlich garantierte Mindestverzinsung, auch Garantiezins genannt. Hierbei legt das Bundesministerium für Finanzen fest, dass die vertraglich zugesicherte Mindestverzinsung der eingezahlten Beiträge höchstens 60% der Durchschnittsrendite für zehnjährige Staatsanleihen mit dem Top Rating AAA betragen darf. Damit soll vermieden werden, dass die Versicherungsunternehmen unter Wettbewerbsdruck mehr versprechen, als sie am Ende einzuhalten in der Lage sind. Denn dem Gesetzgeber liegt viel daran, dass die gemachten Renditeversprechen auch realistisch sind und auf lange Zeit erfüllt werden können.

Versicherungsverkauf vs. Versicherungswechsel – was man beachten sollte

Versicherung Rückkauf
© apops – Fotolia.com

Viele Experten raten von einem Versicherungsverkauf ab, da ein großer Anteil der eingezahlten Beiträge verloren geht und ein erneuter Einstieg in die Versicherung meist nur zu schlechteren Konditionen möglich ist. In bestimmten Fällen kann ein Versicherungsverkauf trotz alledem eine Option sein. Zum Beispiel Versicherungen die sich als überflüssig oder nutzlos darstellen, sollten schnellst möglich gekündigt werden. Sind allerdings die Beiträge der Versicherung zu hoch, kann auch ein Beitragsstopp oder ein Versicherungswechsel in Betracht gezogen werden.

Interessante Informationen rund um Versicherungen

Versicherung-unterschreiben
© Gajus – Fotolia.com

Wenn es um das Thema Versicherungen geht, dann stoßen die meisten Menschen an ihre Grenzen. Vielleicht geht es Ihnen ja ähnlich. Dabei muss das gar nicht sein, denn schließlich gibt es genügend Hilfe, die Sie in Anspruch nehmen können. Sie können sich mit Ihrem Versicherungsmakler oder Versicherungsberater unterhalten und alle notwendigen Informationen bekommen. Es gibt jedoch auch die Möglichkeit, im Internet nach entsprechenden Webseiten zu suchen, die sich m

it diesem Thema befassen. Wenn sie im Internet fündig werden, dann stoßen Sie auch auf Seiten, wie etwa versichertenforum.com, die Ihnen mit einem besonderen Service zur Seite stehen. Hier können Sie Ihre eigenen Erfahrungen mit denen von anderen Versicherungsnehmern austauschen.

Im Interview: Thomas Arndt informiert über Anlagerisiken

Anlagerisiko
© Thomas Hammer – Fotolia.com

Die Anlegerschutzvereinigung anlegerschutz24 bietet ihren Kunden Beratung bei der Geldanlage – in erster Linie durch Thomas Arndt, Vorstandsmitglied von Anlegerschutz 24. Vor allem wenn es darum geht Rechtsansprüche durchzusetzen oder anlegerschädigende Kapitalanlagen aufzudecken. Thomas Arndt macht immer wieder klar, dass professionelle Hilfe der oftmals einzige Ausweg ist, um betrügerischere Veranlagungen – ohne großen Verlust – zu beenden.

Weniger Renditen bei Lebensversicherungen

euromuenzeRückkauf, Auflösung oder Verkauf?
Der Verkauf oder Rückkauf einer Lebensversicherung kann sich unter
bestimmten Umständen lohnen. Wer so oder so vorhatte, seine laufende
Lebensversicherung aufzulösen, sollte zuerst die entsprechenden Angebote
studieren, bevor ein Rückkauf durch den Lebensversicherer erfolgt, der
mit entsprechenden Verlusten verbunden ist. Der Ankauf von Lebensversicherungen ist inzwischen eine gute
Möglichkeit, mehr Kapital aus der Versicherung zu holen als bei einer
normalen Auflösung.

Lebensversicherung – Tipps der Stiftung Warentest

paar-fuer-lebensversicherungLebensversicherung verkaufen besser als kündigen

Wer nach einer gewissen Laufzeit seines
Lebensversicherungsvertrages die Absicht hegt diese in irgendeiner Form
wieder „zu Geld zu machen“ ist grundsätzlich besser beraten seinen
Vertrag zu verkaufen, als ihn mit immensen Verlusten zu kündigen. Zwar
wird der Kunde auch auf dem Zweitmarkt der Lebensversicherungspolicen
mit einem deftigen Abschlag beim Verkauf rechnen müssen, allerdings
bringt der Vertrag dann zumindest doch einige Prozentpunkte mehr, als
bei der Kündigung.