Lebensversicherung kündigen

Eine Lebensversicherung dient zur Absicherung der Familie im Todesfall und zur Sicherung der Altersversorgung. Leider hat sich die Rendite vieler Lebensversicherungen, die Überschussbeteiligung, in den letzten Jahren stark verschlechtert. Auch fällt es vielen Versicherungsnehmern schwer, bei eigener Arbeitslosigkeit die Beiträge weiter zu zahlen.

So denken immer mehr Kunden über eine Kündigung ihrer Lebensversicherung nach, um Kosten zu sparen. Ein solcher Schritt will gut überlegt sein und sollte mit der Versicherungsgesellschaft genau besprochen werden. Im Fall der vorzeitigen Kündigung drohen dem Kunden deutliche finanzielle Einbußen. Die Versicherungsgesellschaften berechnen hohe Stornogebühren, wenn der Vertrag vor dem geplanten Ablauftermin aufgelöst wird. Läuft der Vertrag erst wenige Jahre, sind die Verluste noch deutlicher spürbar, da in diesem Fall zusätzlich die Provisionsansprüche des Vermittlers ins Gewicht fallen.

Das neue Versicherungsvertragsgesetz hat zwar für einen besseren Schutz der Verbraucher gesorgt, da ein Mindestrückkaufswert festgelegt wurde. Trotzdem überwiegen die Nachteile, so dass die Kündigung der allerletzte Ausweg sein sollte. Um die Beitragslast zu verringern, sollten Sie mit Ihrer Versicherung über eine Beitragsstundung oder Beitragsfreistellung sprechen. Alternativ kann eine vorübergehende Beitragszahlung aus Überschussbeteiligungen sinnvoll sein. In den beiden letzten Fällen verringert sich allerdings die Ablaufleistung der Versicherung.

Zwei weitere Möglichkeiten der Beitragsminderung ergeben sich, wenn nur noch die Risikoprämie gezahlt wird oder wenn die Versicherungssumme verringert wird. Speziell im letzten Fall sind die Hinterbliebenen allerdings schlechter abgesichert. Finanziell interessante Alternativen zur Kündigung der Lebensversicherung sind der Verkauf und das Beleihen.

Im Fall des Verkaufs erhalten Sie in jedem Fall mehr Geld für Ihren Vertrag als bei einer Kündigung. Zudem bleibt der Todesfallschutz erhalten, da der Käufer des Vertrags nur die Ablaufleistung des Vertrags erhält.

Ist der finanzielle Engpass nur vorübergehend, lässt sich die Lebensversicherung auch über ein sogenanntes Policendarlehen beleihen. Hier erhalten Sie ein Darlehen als Vorauszahlung auf die Versicherungsleistung, entweder von der Versicherung selbst oder über spezialisierte Anbieter.

Was ist der Rückkaufswert?

Der Rückkaufswert einer Versicherung ist der Betrag, der an den Versicherungsnehmer bei vorzeitiger Beendigung seines Versicherungsvertrages ausbezahlt wird. Er wird von den Versicherungen als Zeitwert der bisherigen Versicherungszeit nach den Grundsätzen der Versicherungsmathematik ermittelt. Dieser ergibt sich aus dem vorhandenen Kapital abzüglich eines angemessenen Abschlages für Abschlusskosten für die Versicherung, für Risikoprämien und Stornokosten. Läuft eine Lebensversicherung erst kurze Zeit, kann der Rückkaufswert durchaus unter den vom Versicherten eingezahlten Beiträgen liegen. Den aktuellen Rückkaufswert erhält der Versicherte auf Anfrage von der Versicherungsgesellschaft mitgeteilt.

Lebensversicherung im Ausland

Haben Sie eine Auslandsreise in Plan, sei es geschäftlich oder privat empfiehlt es sich der Abschluss einer privaten Auslandreisekrankenversicherung. Eine Reisekrankenversicherung ist für alle Personen die ins Ausland reisen möchten empfehlenswert, egal ob Sie eine Pkv oder GKV in Deutschland abgeschlossen haben. Die private Auslandreisekrankenversicherung ist vor allem für Personen die eine gesetzliche Krankenversicherung abgeschlossen haben sehr wichtig da sie in den meisten Ländern einen nicht ausreichenden und in anderen sogar gar keinen Krankenversicherungsschutz haben. Die gesetzliche Krankenversicherung kommt für medizinische Kosten im Ausland nur auf, falls Sie in einem EU Land reisen oder falls mit dem jeweiligen Land ein sogenanntes Sozialversicherungsabkommen abgeschlossen wurde. Sollte dies nicht der Fall sein, so müssen Sie für Ihre medizinischen Kosten selbst bezahlen. Dies kann im Ernztfall sehr teuer werden und somit wird für diese Personengruppe der Abschluss einer Auslandreisekrankenversicherung unverzichtbar.

Kapitalbeschaffung, die besonders flexible Rückzahlung anbietet

Haben Sie auch über Ihre Eltern erfahren, wie sinnvoll eine Kapital-Lebensversicherung für die Zukunft ist? Mit einer solchen Versicherung verschafft man sich eine gute Altersvorsorge, die auch noch über den Staat gefördert werden kann. Allerdings sind diese Versicherungen oft auch sehr kostspielig. Damit sind Ihre finanziellen Möglichkeiten für die Dauer der Laufzeit auch eingegrenzt. Bemerkbar macht sich dies insbesondere dann, wenn Sie einmal einen höheren Geldbetrag für eine Anschaffung benötigen und einen Kredit beantragen wollen. Da Sie hierzu eine Aufstellung aller von Ihnen zu tragenden Kosten abgeben müssen, wird Ihr Einkommen auch um den Betrag gemindert, den Sie für die Lebensversicherung aufbringen müssen.

Schon jetzt ans Alter denken: Wichtige Informationen auf einen Blick

 

Wer will sich schon in jungen Jahren festlegen?

Sobald Sie Ihr eigenes Geld verdienen werden Sie aufgefordert, schon jetzt Vorsorge für das Alter zu treffen. Eigentlich wäre es ja auch der richtige Zeitpunkt dafür. Sie haben noch keine Verpflichtungen und könnten leicht einen Teil Ihres Geldes sparen. Aber junge Menschen haben ganz andere Prioritäten. Sie möchten reisen, etwas erleben und haben noch keine Vorstellung davon, wie ihr Leben später einmal aussehen wird.

Erbin spendet Versicherungssummen

Als Rosalie R. Im vergangenen Sommer ihren Mann begraben musste, der an Krebs starb, brach ein Welt für die 76-jährige Zusammen. „Er hat immer so gekämpft und hatte noch so viel vor – und dann war die Krankheit doch stärker als er!“. Weil ihr Mann Alfons immer mit seinem Tod rechnen musste, schloss er bereits sehr früh eine Lebensversicherung ab. „Er wollte immer, dass es mir nach seinem Tod an nichts fehlen müsste“, berichtete uns Rosalie. „Ich habe ihn immer für seine Gutmütigkeit bewundert, doch leider macht es ihn auch nicht mehr lebendig!“.

Einen Kredit versichern, geht das?

In der heutigen Zeit der Finanzkrise bangen immer mehr Menschen um ein sicheres Einkommen und einen festen Arbeitsplatz. Große wie kleine Konzerne wurden durch die Krise im Kern erschüttert und haben nun die Folgen zu tragen welches ein Jahrelanges Fehlwirtschaften nach sich gezogen hat. Immer mehr Menschen sind abhängig von der Unterstützung größerer Konzerne, nicht minder oft durch Kredite.

Aber ist ein Kredit wirklich eine sichere Sache? Wer bezeugt mir, dass das gewählte Institut auch noch Kreditfähig ist, wenn sich die aktuelle Situation noch mehr verschlimmern sollte und wer gibt den Firmen die Gewissheit, das geleistete Kredite auch wirklich zurück gezahlt werden können? Kann ein solch geschaffener Kredit versichert werden und damit beiden Parteien eine Möglichkeit schaffen auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten Kreditfähig zu bleiben und nicht zu Fehlwirtschaften?
Eine richtige Kreditversicherung im Bezug auf z.B. Immobilienkredite oder Bankdarlehen gibt es tatsächlich nicht. Es gibt zwei Arten der Versicherung eines Kredites oder der Versicherung bestimmter Elemente eines Kredites.

Da wäre als erstes die Delkredere-Versicherung zu nennen. Diese ist in etwa zu vergleichen mit einer Bürgschaft und steht dieser sehr nahe. Das Delkredere, welches im Zentrum dieses Konzeptes steht, gibt eine Garantie für die Zahlungsfähigkeit eines Gläubigers. Der Delkrederegeber übernimmt dabei die Haftung für den Gläubiger sollte dieser zahlungsunfähig sein oder werden. Diese Versicherung nutzt also dem Kreditgeber.

Eine weitere Variante der Kreditversicherung ist eine Restschuldversicherung oder auch Restkreditversicherung oder Kredit-Risikolebensversicherung. Sie ist eine Absicherung für den Kreditnehmer für den eingetroffenen Fall von Tod, Krankheit oder Arbeitslosigkeit. Sie dient als zusätzliche Kreditsicherheit.

Dabei schließt der Kreditgeber oder aber der Kreditnehmer im Kontext zur Kreditnahme eine Versicherung gegenüber der oben genannten drei Fälle während des Zeitraums in der ein Kredit läuft, auf den Kreditnehmer ab. Sollte es zum Beispiel zu einem Todesfall kommen, besteht die Versicherungsleistung darin, die ausstehende Restschuld des Kredites an den Kreditgeber abzuzahlen. Bei einer Arbeitslosigkeit oder einem Krankheitsfall, zahlt die Versicherung die Raten für den ausgefallenen Zeitraum des Kreditnehmers.
Somit gibt es also keine direkte Kreditversicherung, es gibt allerdings zwei Möglichkeiten sowohl für den Kreditgeber wie auch für den Kreditnehmer ein Kreditgeschäft durch eine Versicherung abzusichern.

Hände weg von unseriösen Versicherungen

Oft sind in TV- Werbespots oder auch in Zeitschriften Rufnummern von angeblich zuverlässigen Versicherungen angegeben. Doch die auf den ersten Blick seriös wirkende 0800 Nummer soll Ihnen ein trügerisches Gefühl von Sicherheit vermitteln. Denn man muss leider sagen, dass es sich in den meisten Fällen um schwarze Schafe unter den Versicherern handelt, wenn man eine bunte Anzeige in einer Zeitschrift vorfindet. Werbung von Unternehmen zum Thema Kredit oder auf seriösen Webseiten wie zum Beispiel dem Riester Vergleich kann man da schon eher trauen.

Wenn Sie eine solche Rufnummer, bzw. 0800 Nummer wählen, dann gelangen Sie in der Regel ohne lange Wartezeit zu einem überaus höflichen und freundlichen Mitarbeiter der „Versicherung“. Diese Menschen sind allerdings in allen Fällen geschulte und ausgebildete Fachkräfte, wenn es darum geht, Menschen um den Finger zu wickeln und sie mit Worten zu umwerben. Daher fühlen sich viele Menschen bedrängt, eine Versicherung tatsächlich abzuschließen, da sie den Menschen am anderen Ende der Leitung sehr sympathisch finden. Oft erzählen Ihnen diese Telefonisten auch entsetzliche Geschichten und wollen Ihnen absichtlich Angst machen, damit Sie möglichst viele teure Zusatzversicherungen abschließen, um für jeden Fall geschützt zu sein.

Doch ob diese Versicherungen in einem realen Schadensfall dann auch tatsächlich zahlen, steht in den Sternen. Daher sollten Sie vor einem Anruf bei einer solchen Rufnummer immer erst gut darüber nachdenken, ob Sie nicht lieber doch die vielleicht etwas höheren monatlichen Beiträge einer großen Versicherung in Kauf nehmen, da diese im Ernstfall wirklich zahlt.

Darum denken Sie immer daran, dass eine 0800 Nummer nicht immer zwangsläufig von der Zuverlässigkeit der Versicherung zeugt und eine „sichere“ Geldanlage darstellt. Selbst unseriöse Kleinstfirmen können sich eine solche Kundenhotline ohne Probleme zulegen und vermitteln damit eine scheinbare Zuverlässigkeit und Kundennähe. Daher informieren Sie sich vorher ausgiebig und fragen Sie ruhig bei Freunden oder Verwandten, was diese für Erfahrungen gesammelt haben. Eventuell ist es auch sinnoller in eine private Geldanlage zu investieren um darauf im Schadensfall zurückgreifen zu können. Schließlich kann man selbst mehr oder weniger über dieses Geld verfügen und gibt es nicht an eine x-beliebige Versicherung aus der Hand.

Warum mein Rückkaufswert so gering?

Im Leben läufts nicht immer rund – auch finanziell nicht. Was also machen wenn man kurzfristig ein „paar“ Euro benötigt?

Einen Kredit aufnehmen? Nein! Ein Ansatz zu Lösung des Problemes besteht in der Kündigung der eigenen Lebensversicherung. Warum jedoch ist der Rückkaufwert so gering, obwohl man doch schon einige Jahre einbezahlt hat? Eine Erklärung ist schnell gegeben: